Diese 35 Dinge geschehen wenn wir beginnen uns selbst zu lieben

Selbstliebe, Selbstfürsorge und Selbstachtung – das sind Fremdworte für viele Menschen. Es fühlt sich wie Arroganz an, scheint verwerflich – ist aber eine wichtige Lebensgrundlage, die wir lernen müssen.

Diese 35 Dinge geschehen wenn wir beginnen uns selbst zu lieben


Diese 35 Dinge geschehen wenn wir beginnen uns selbst zu lieben

Selbstliebe, Selbstfürsorge und Selbstachtung sind Dinge, die wir in unser Leben integrieren müssen. Ja, wir sind es nicht gewohnt, denn es wirkt arrogant, überheblich und ignorant, wenn wir zu uns stehen. Sich abgrenzen zu können, zwischen „Ja“ und „Nein“ zu unterscheiden und zu seinen Worten zu stehen ist wichtig. Das sind die Dinge, die geschehen werden, wenn wir uns verändern:

  1. Das Leben wird genussvoller und wir fühlen uns energiegeladen.
  2. Wir vergleichen uns nicht immer und es wird weniger wichtig, anderen Menschen zu entsprechen.
  3. Bestätigung wird zu einer selbstverständlichen Empfindung in uns – das Leben bekommt mehr Harmonie.
  4. Wir nehmen eine schönere und liebevollere Umgebung wahr, die einladend wirkt.
  5. Streit kann uns viel schwerer erreichen, da wir nicht die Einladungen zu Auseinandersetzungen annehmen und lieber einen friedvolle Einigung unterstützen, weil wir uns als harmonisch empfinden und nicht, weil wir uns nicht behaupten könnten.
  6. Wir nehmen die Dinge an, wie sie sind, statt gegen die Realität oder bestimmte Ereignisse anzukämpfen.
  7. Immer mehr positive Dinge scheinen zu geschehen und das Schicksal scheint sich mit uns anzufreunden.
  8. Es gelingt uns, positive Dinge besser anzunehmen und glückliche Momente zu genießen.
  9. Die Liebe und Liebenswürdigkeit anderen Menschen gegenüber steigt. Wir empfinden keine Verpflichtung zur Freundlichkeit oder Unterwürfigkeit, sondern wir genießen es, anderen Menschen liebevoll zu begegnen.

Buchtipp: Sich in 21 Tagen abgrenzen lernen und die Bedeutung von JA und NEIN erkennen sowie dazu stehen können. > Hier mehr zum Buch.


10.Es scheint, als könnten wir keine Fehler begehen, auch wenn es ab und an geschieht. Wir nehmen diese Fehler als ganz normalen Teil des Wachstumsprozesses an. So lernt man auch den Regen als nötige Ergänzung zur Sonne zu sehen und nicht als ärgerliches Ereignis.

11.Fehler in anderen Menschen sehen wir nicht als Makel, sondern als Element der Gesamt-Persönlichkeit.

12.Wir nehmen unsere eigenen Fehlschläge nicht mehr als Niederlage an.

13.Es ist nicht nötig, dass wir uns beweisen, weil wir mit uns in Balance sind.

14.Wir senken das Risiko für Stress, Depressionen, Angstzustände, Bluthochdruck, Herzinfarkte und andere Herzprobleme.

15.Oftmals kann man auch erleben, dass das Immunsystem nachhaltig gestärkt wird.

15.Psychosomatische Beschwerden und Schmerzen gehen zurück.

16.Uns gelingen authentischere und liebevollere Beziehungen mit unseren Mitmenschen, die von liebevoller Tiefe und Freundlichkeit geprägt sind.

17.Selbst dann, wenn wir einsam sind, fühlen wir uns mit allem verbunden und leiden nicht darunter, einmal alleine zu sein.

19.Fürsorge unseren Mitmenschen gegenüber ist in einem deutlich größeren Maß möglich und wird sehr viel gefühlvoller.

20.Verletzlichkeit verschwindet immer mehr aus unserem Leben.

21.Die Äußerungen anderer Menschen können unser Selbstbild nicht mehr negativ beeinflussen, sondern werden von uns nur als deren Meinung aus einem eingeschränkten Blickwinkel wahrgenommen.

22.Es gelingt uns viel besser, Belastungen auszuhalten und Umwelteinflüssen zu widerstehen.

23.Wir nehmen Herausforderungen als Wachstumschancen an und freuen uns darauf.

24.Immer mehr freut es uns, dass wir uns zeigen können, wie wir sind, weil wir wissen, dass wir gut genug sind und wertvoll. Es wird nicht mehr nötig sein, dass wir uns verstecken oder verleugnen.

25.Durch eine zunehmend größere Klarheit in unserer Wahrnehmung werden wir zu immer besseren Problemlösern.

26.Wir sehen uns als Quelle unseres Lebens, des eigenen Glücks und übernehmen die Verantwortung dafür.

27.Angst hat keine Macht mehr über uns, da wir unsere Stärken kennen und Schwächen annehmen können.

28.Ziele werden klar gesetzt, angestrebt und erreicht.

29.Widersprüche können wir leichter als Meinungsäußerung annehmen und empfinden diese nicht als Bedrohung.

30.Schuld und Scham reduzieren sich.

31.Wir kennen weniger Zorn und Wut.

32.Die Stille wird ein angenehmer Teil unseres Lebens.

33.Kreativität und Flexibilität werden immer größer.

34.Der Fluss des Lebens wird für uns ein natürlicher Wegbegleiter.

35.Die Liebe, die wir in uns spüren, lässt uns anderen Menschen Mut machen, sich ebenso anzunehmen und zu lieben, wobei wir sehr authentisch wirken.


Buchtipp: Sich in 21 Tagen abgrenzen lernen und die Bedeutung von JA und NEIN erkennen sowie dazu stehen können. > Hier mehr zum Buch.


Wie empfindest du diese Punkte-Liste?

Braucht es noch etwas, um jetzt anzufangen, das Leben zu verändern? Wenn die oben genannten Punkte reizvoll sind und nichts mit dem Leben zu tun haben, dann sollte jeder Punkt ein Hinweis sein, jetzt anzurufen und uns an einem neuen ICH arbeiten zu lassen. Der Weg des Hypnose Coachings ist sanft, achtsam und bringt uns schnell zu uns selbst.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Diese 35 Dinge geschehen wenn wir beginnen uns selbst zu lieben — 1 Kommentar

  1. Sich selbst zu lieben wäre schön. Ich gebe zu viel Wert auf die Meinungen anderer Personen und man versucht sich ja doch irgendwie ein bisschen an ihr Idealbild anzupassen um zu gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.