Helfen Shakes beim Abnehmen?

Precon, Yokebe, Slimfast, Almased und Co – was bringen Shakes und kann man mit ihnen abnehmen? Erfahre mehr darüber, ob Shakes wirklich eine Möglichkeit zum effektiven Abnehmen sind.

Helfen Shakes beim Abnehmen


Abnehmen muss doch ganz einfach gehen oder?

Wir brauchen doch endlich mal etwas, das uns wirklich hilft, leicht und schnell abzunehmen. Es muss doch anders gehen, als einfach nur mehr Sport und weniger Essen, oder? Wir möchten doch nicht wirklich etwas in unserem Leben verändern, aber den dicken Bauch, die Beine und den Po – da muss sich was tun. Das geht sicher mit ein paar Shakes – sagen ja auch das Fernsehen und die Apotheke. Also ab ins Fitnessstudio und ein paar Shakes geholt – das wird helfen – oder gibt es bessere Tipps zum Abnehmen?

Helfen Shakes beim Abnehmen?

Sind Shakes und Diätpulver wirklich sinnvoll oder einfach nur teuer? Schnell und unkompliziert abnehmen ist ja eine tolle Idee – aber helfen sie wirklich oder ist das nur eine Illusion? Slimfast,  Precon, Yokebe und Almased sind wohl die bekanntesten Namen der Shakes und man bekommt sie ja sogar in der Apotheke – das muss gut sein, oder? Ohne Kalorienzählen, lange Einkaufslisten und ganz leicht soll es gehen, so abzunehmen. Für massiv übergewichtige Menschen entwickelt, die unter ärztlicher Aufsicht abnehmen, wurden sie mittlerweile durch die Werbung zum einfachen Mittel der Wahl hochgelobt. Aber haben sie die gewünschte Wirkung?

Wie funktionieren Die Wunder-Abnehmpulver der Formula-Diäten?

Bei den sogenannten Formula-Diäten ernähren wir uns von Fertigshakes, Riegeln und Suppen in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Meist soll man mit der Pulvernahrung am Anfang das ganze Essen ersetzen und dann wieder auf die normale Ernährung zurückgehen. Soll man das Pulver nur nehmen, so muss man nach drei Wochen aufhören, denn ohne ärztlichen Rat darf man es nicht länger alleine einnehmen. Das aber stört viele Menschen nicht.

Welche Inhaltsstoffe helfen beim Abnehmen?

Keine. Es hilft letzten Endes nur das, was nicht darin enthalten ist: Kohlehydrate. Je weniger, desto besser. Die Zauber-Zutat fehlt diesen Produkten, selbst wenn jetzt ein Vertrieb auf die Idee kommt, etwas als „Zauberpulver“ zu vermarkten und dann Shakes mit Bananen und anderen zuckrigen Früchten zuzubereiten. Das ist absolut sinnfrei, sieht aber wenigstens gut aus.

Wie sinnvoll sind die Abnehm-Pulver?

Wer durch Pulver abnimmt, hat eine sehr einseitige Ernährung und es fehlt auch das Gefühl, etwas zu essen. Das Essen wird sehr schnell langweilig und wir schmeißen hin. Den meist in einigen Bereichen guten Shakes fehlen häufig essenzielle Fettsäuren, Ballaststoffe, aber auch gute Eiweiße.

Wer sollte mit Shakes abnehmen?

Niemand. Wer Gewicht verlieren will, der muss seinem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen, sein eigenes Verhalten kennen lernen und dann verändern – so, dass es Spaß macht, ganz anders zu leben. Wer nur auf die Pulver setzt und danach in die alten Gewohnheiten zurückfällt, erlebt den bekannten Jojo-Effekt.

Schwangere, Menschen mit Stoffwechselleiden (Diabetes), Blutdruckpatienten und Nierenkranke sollten ohnehin auf die Wunderpulver verzichten. Wichtig ist es, viel zu trinken – Wasser und ungesüßte Kräutertees – mit oder ohne Shakes.

Aber die Werbung verspricht doch sagenhafte Erfolge oder?

Ja, aber diese werden immer weniger. Die Verbraucherzentrale Sachsen beispielsweise hat zwei Urteile gegen Almased erstritten. Nun darf es nicht mehr heißen „In wenigen Monaten von 75 auf 60 Kilo“. Ebenso irreführend und verboten sind auch Versprechen wie „aktiviert den Stoffwechsel“, „reguliert nachweislich den Blutzuckerspiegel“  und „hilft unterstützend bei Rheuma, Osteoporose oder Diabetes“. Diese Versprechen sind aber noch in vielen Menschen gespeichert.

Wie soll man denn nun abnehmen?

Dauerhaft mit einem gezielten Coaching, Hypnose und einer guten Ernährungsberatung. Dieser Mix ist einfach, unschlagbar und führt auch zu einer dauerhaften Veränderung. Genau das möchte man doch erreichen oder? Das Wunder muss in uns beginnen und auch bei uns umgesetzt werden. Übrigens: Eiweiß-Shakes kann man dabei einsetzen, aber hier sollte man auch nicht wahllos kaufen, sondern sich beraten lassen. Oberflächlich sehen hier viele Angebote leider auch besser aus, als sie sind.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Helfen Shakes beim Abnehmen? — 3 Kommentare

  1. Pingback: Jägermeister-Torte (Männer Rezept) > Aachener Freunde

  2. Pingback: Veganer Schokokuchen und andere Leckereien

  3. Pingback: Weihnachten soll der Jahrhundertwinter mit minus 40 Grad kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.