10 Fakten: Darum Ernährungsumstellung statt Diät

In ZDF Wiso und VolleKanne ZDF war es heute zu sehen. Hier alle wichtigen Details, warum und wie eine Ernährungsumstellung funktioniert, die viel besser ist als eine Diät. So lebt es sich besser.

10 Fakten Darum Ernährungsumstellung statt Diät


Warum keine Diät?

Diese Frage dürfte die wichtigste sein. Diäten machen vieles mit uns, davon aber ist nichts gut oder sinnvoll. Eine Diät ist immer eine kurzfristige Umstellung, nach der wir gleich wieder in den Alltagstrott gehen. Wir halten die strengen Pläne kaum durch und haben dann keine Lust mehr. Wir holen alles nach und versauen uns den Erfolg wieder. Es macht keine Freude, wenn wir uns den Erfolg erhungern und dann wieder das Fett zurück an den Körper bringen. Wir haben Dehnungsstreifen, weil wir permanent zu- und abnehmen. Dann haben wir damit zu kämpfen, dass wir Heißhunger-Attacken erleiden und es nur eine Frage der Zeit ist, bis wir den Gelüsten erliegen und leiden darunter, dass wir auf die ungesunden Anteile der Nahrung verzichten.

Diäten machen sehr häufig depressiv, impotent/unfruchtbar, dick, gereizt und aggressiv. Alles das wollen wir nicht, weswegen wir uns wirklich von Diäten verabschieden müssen. Es wird Zeit, dass wir einsehen, dass Diäten nichts bringen, was gesund ist und uns niemals zu dem Erfolg führen, den wir uns wünschen.

21fit.de bekannt aus Pro Sieben

Das Konzept 21fit.de haben wir bei Pro Sieben vorgestellt – mehr dazu auf dieser Seite noch einmal in Kombination. Hypnose und Ernährungsberatung gemeinsam als Weg zum Erfolg. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Softlaser zu unterstützen.

Die harte Wahrheit

Wir müssen unser verhalten komplett umstellen und nicht nur einfache Hungerphasen einlegen. Wenn wir nur hungern und uns einseitig ernähren, dann werden wir Verluste erleiden und fühlen uns schlecht. Nach und nach werden wir merken, dass jede Diät uns immer noch weiter in den Verlust führt – aber vor allem an Gesundheit und Lebensfreude. Es muss also anders gehen.

Ernährungsumstellung statt Diät

Die Ernährung umzustellen ist wichtig und das am besten auf eine ganz persönliche Art und Weise. Ernährungsberatung kann heute viel mehr, als wir oftmals glauben. Es geht darum, dass wir die Tricks und Kniffe kennenlernen, die auf uns zugeschnitten sind. Wir sind alle unterschiedlich gestrickt und brauchen auch andere Methoden, die wir wirklich nicht kennen. Es ist erstaunlich, was alles man berücksichtigen muss, um gesund abzunehmen.

10 Fakten zur Ernährungsumstellung statt Diät

  1. Rückfall durch Stress-Gewohnheiten vermeiden

Es ist wichtig, dass wir nicht durch unseren Stress wieder aufhören gesund zu leben. Wer aus der Bahn kommt, der riskiert ganz schnell, dass er seine Pläne aufgibt und das braucht, was beruhigt, wie ungesundes Essen und Alkohol. Stressprävention und Hypnose oder eine psychologische Beratung können hier gut helfen, um den Stress in den Griff zu bekommen. Sich zu viel zuzumuten schadet uns nur.

  1. Heißhunger ist unser Feind

Heißhunger ist einer unserer großen Feinde. Wenn wir nichts im Haus haben, dann riskieren wir nicht, dass wir uns mit Süßigkeiten ernähren. Wenn wir etwas brauchen, dann sollten wir auf vernünftige Alternativen umschwenken, wie beispielsweise selbstgemachte Marmelade oder Schoko Creme am Morgen oder auch einmal Zuckerwasser nehmen, um den Mund zu spülen. Klingt unglaublich, aber zeigt dem Körper an, dass er Energiereserven mobilisiert.

  1. Sport kurbelt den Stoffwechsel an

Bewegung ist gut und vor allem das Training der großen Muskeln (insbesondere Gesäßmuskel Gluteus Maximus). Je mehr wir die Muskeln trainieren, umso mehr Energie setzen wir bei jeder Bewegung um. Der Körper verbraucht mehr Energie also auch dann, wenn wir einmal wenig unternehmen. Ausdauertraining schadet uns auch nicht, insbesondere das HIIT Training.

Was ist HIIT Training?

Durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen (Intervalle) werden die Erholungsphasen von der Dauer und Intensität so gestaltet, dass sich der Organismus nicht vollständig erholen kann. Die Fettverbrennung ist interessant und viele Leistungssportler gehen auf diese Art bei ihrem Training vor. Man beschäftigt sich aktuell auch mit der Bedeutung des Intervalltrainings für die kardiologische Rehabilitation. Wichtig ist es, dabei auf die passende Dosierung zu achten und nicht gleich zur Überforderung zu kommen.

  1. Kalorien einschränken ist der Hauptweg abzunehmen

Viele Menschen vergessen ganz leicht, dass wir weniger essen müssen, wenn wir abnehmen wollen. Es geht nicht anders, als weniger und bessere Nahrung zuzuführen, wenn Du Gewicht verlieren willst. Das gilt auf Dauer. Wir müssen zu einer Ernährungsumstellung kommen, bei der wir besser und gesünder leben. Das muss das Ziel sein. Wundermittel und Co. alleine helfen niemandem und es kann auch niemand Deinen Willen ausradieren. Eine harte Wahrheit so mittendrin deutlich ausgedrückt. Es ist jedoch machbar und es kann und wird Freude machen. Das aber zeigt sich von alleine nach kurzer Umstellungsphase bei sehr vielen Menschen ganz leicht.

  1. Kaffee oder grüner Tee

Bei einer Diät sollte man viel trinken, das sollte man aber ohnehin. Koffein, also Kaffee kann morgens dabei hilfreich sein, besser ist aber noch etwas anderes.  Wie wäre ein Getränk, das den Mineralstoffhaushalt ausbalanciert und gleichzeitig die Fettverbrennung anregt? Grüner Tee kann genau das, denn er fängt freie Radikale ein und unterstützt so wirksam den Gewichtsabbau und die Fettreduktion. Daher hilft er wunderbar dabei, abzunehmen. Studien aus der Schweiz und Japan scheinen das zu bestätigen. Besonders stilvoll ist Macha Tee auf japanische Art zubereitet, der als der gesündeste grüne Tee gilt.

  1. Frieren hilft

Kälte ist ein Top Schlankmacher. Es klingt verrückt, stimmt aber: Kälte lässt Fettzellen schmelzen, das belegen immer mehr Studien, wie z.B. die des Forscherteams um Wouter van Marken Lichtenbelt (Maastricht University). Hier wurde untersucht, wie sich die Raumtemperatur auf den Energiebedarf des Körpers auswirkt. Wurde die Temperatur abgesenkt, ergab sich erstaunliches.

Es gibt weiße und braune Fettzellen. Die weißen haben nur die Funktion, Fett zu speichern. Die braunen dagegen speichern es nicht nur, sie verbrennen auch das Fett. Sie sind die Fett-Brennöfen des Körpers, wodurch wir Wärme im Körper erzeugen.

Eine frühere Studie hatte sogar ergeben, dass bei Kälte weiße Fettzellen in braune umgewandelt werden, aus den Dick- also Schlankmacher werden –  auf Dauer. Wer also friert – zumindest in Maßen, der hilft dem Schlankwerden auf die Sprünge. Dabei darauf zu achten, dass wir nicht zu radikal oder extrem sind, sollte sich verstehen. Extrem vorgehen hilft selten, das gilt nicht nur für die Diät an sich.

Übrigens hat sich auch gezeigt, dass eine teilweise kalte Dusche einen ähnlichen Effekt hat. Wenn wir – wie bei der Sauna üblich – uns auch kalt abduschen und den Körper schnell abkühlen, werden auch positive Effekte festgestellt und die braunen Fettzellen aktiviert.

  1. Würziges Essen Stoffwechsel

Muskat und Chili sind unsere Freunde. Würziges Essen hilft uns, dem Stoffwechsel auf die Sprünge zu helfen. Das kann nicht nur die eben schon erwähnte Bewegung. Auch hier sei – wie in anderen Punkten – nochmals klar erwähnt, dass wir auf die Dosis achten sollten und uns immer noch steigern können – in unserem Tempo.

  1. Bewegung im Sitzen

Wenn wir im Sitzen mit dem Fuß wippen oder einen Sitzball benutzen, dann werden wir bei sitzenden Tätigkeiten weniger Haltungsschäden erleiden und werdet fitter. Statt den Rücken zu schädigen und Fett anzusetzen, kommen wir wieder in unsere Leistung zurück und ermüden auch weniger.

  1. Strenge Phasen sind okay

Wir können strenge Diätphasen einlegen, 21-42 Tage sind Zyklen, die man oftmals gut aushalten kann. Danach braucht es dann eine Pause oder dauerhafte Umstellung auf den neuen Alltag. Es ist wichtig, sich hierbei begleiten zu lassen, damit wir unsere Gewohnheiten reflektieren und umgestalten können.

  1. Vitalstoffe sind wichtig

Wer nur weniger Energie zuführt und mehr Sport macht, der könnte schnell Gefahr laufen, unterversorgt zu sein. Neben dem wichtigsten Vitalstoff Wasser müssen zumeist noch einige andere Dinge hinzukommen. Dabei geht es um die Haut, die sich zurückbildet, um Vitamine, Omega 3 Fettsäuren, Ergänzungen für Vegetarier und Veganer und Mineralstoffe und einiges mehr. Das sollte persönlich ausgesucht und angepasst werden, damit es zu einem tollen Ergebnis kommt.

Abnehmen macht Freude

Wir müssen uns nicht länger im Weg stehen. Ja, es ist ein tolles Gefühl, endlich das Wohlfühlgewicht zu erreichen und wir können es auch halten, wenn wir dazu offen und bereit sind. Nicht nur im Januar, sondern das ganze Jahr über haben wir die Chance, anzufangen, denn Bikini Saison ist an einem Ort der Welt immer.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

10 Fakten: Darum Ernährungsumstellung statt Diät — 15 Kommentare

  1. Hallo Leute,

    ich finde euren Artikel sehr informativ und freue mich auf weitere Beiträge mit nützlichen Infos!

    Ich persönlich mache auch gerade eine Ernährungsumstellung und bin damit sehr zufrieden.

    Habe mir über dieses Thema sehr viele Infos online besorgt und dann mit einem Profi zusammen einen Plan erstellt.

    Alles ist, wenn man weiß wie, sehr leicht umsetzbar und man braucht auch nicht zu hungern.

    Ich habe bereits sehr gute Erfolge erzielt.

    Viele Grüße

    Maximilian

  2. Super Tipps. Genau so ist es. Kurzfristige Diäten sind einfach out. Man muss sich die Ernährumgsumstellung suchen, die zu einem passt

  3. Pingback: Krebsvorsorge & Krebsnachsorge: Es ist immer ein mulmiges Gefühl … | Hypnose

  4. Pingback: Vom Fettsack zum Sportler

  5. Vollkommen richtig. Muss ich wohl auch einsehen. Ich habe schon so viel probiert, aber das klingt wirklich vernünftig.

  6. Pingback: easylife Aachen Kosten

  7. Pingback: Warum Diäten krank machen

  8. Pingback: Wie helfe ich bei Depressionen? > Yoga Hypnose Psychologische Beratung Meditation

  9. Pingback: Abnehm Gruppe Aachen und Umgebung > Aachener Freunde

  10. Ganz tolle Tipps. Letztendlich kann man mit einer Ernährungsumstellung viel mehr erreichen als mit einer Diät, denn eine solche zahlt sich meist nur kurzfstig aus.

  11. Pingback: NRW ist zu dick 5 Tipps zur Wunschfigur! | Abnehmen Wunschgewicht

  12. Pingback: 14 Wege die Selbstheilungskräfte zu aktivieren > Bewusstes Zentrum

  13. Pingback: Überraschendes Ergebnis: Fleisch oder vegetarisch vegan? | Abnehmen Wunschgewicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.